Wetter- und Warnlage für Baden-Württemberg



ausgegeben von der Regionalen Wetterberatung Stuttgart am Donnerstag, 25.04.2024, 10:30 Uhr

Bis zum Vormittag im Bergland Frost und Glätte. Heute zunächst noch Schauer, im Tagesverlauf von Südwesten freundlicher mit Auflockerungen.

Wetter- und Warnlage:
Im Einflussbereich von Tief CELINA über der Nordsee fließt von Nordwesten feuchtkalte und instabile Polarluft nach Baden-Württemberg.

GLÄTTE/SCHNEE: Bis zum Vormittag oberhalb ca. 600 m stellenweise Glätte durch geringen Neuschnee oder überfrierende Nässe. In kräftigen Schauern vorübergehend auch in tieferen Lagen. In der Nacht zum Freitag vereinzelt Glätte durch überfrierende Nässe.

FROST: Anfangs im Bergland leichter Frost. In der Nacht zum Freitag im Südosten verbreitet, sonst örtlich leichter Frost, verbreitet Bodenfrost.

Detaillierter Wetterablauf:
Heute Vormittag und bis zum frühen Nachmittag noch viele Wolken bei örtlichen Regen- oder Schneeschauern. Im weiteren Tagesverlauf kaum noch Niederschläge, zögerliche Auflockerung. Höchstwerte von 5 Grad im Bergland bis 12 Grad im Rheintal. Schwacher bis mäßiger Wind aus Südwest mit frischen Böen.

In der Nacht zum Freitag zunächst gering bewölkt und trocken, vereinzelt Nebel. Im weiteren Verlauf im Westen erneut aufziehende Wolkenfelder mit Regen. Weiter östlich niederschlagsfrei. Tiefstwerte von +5 Grad im Rheintal bis -3 Grad im Bergland, verbreitet Bodenfrost.

Am Freitag wolkig, im Westen stark bewölkt. Im Westen wiederholt Schauer, auch im Osten und Südosten etwas Regen im Tagesverlauf. Bevorzugt über dem Bergland einzelne Gewitter nicht auszuschließen. Wärmer bei Höchstwerten in hohen Lagen um 9, am Rhein bis 15 Grad. Schwacher Wind aus zunehmend südlicher Richtung, in Böen auffrischend. Auf dem Feldberg sowie bei möglichen Gewittern starke bis stürmische Böen.

In der Nacht zum Samstag teils klar, vor allem im Westen teils wolkig. Dort mitunter ein paar Regentropfen, sonst niederschlagsfrei. Tiefstwerte zwischen 7 und 0 Grad, gebietsweise Bodenfrost.

Am Samstag trotz verbreitet durchziehenden mittelhohen und hohen Wolkenfeldern durchgehend freundlich und trocken. Wieder frühlingshafte Temperaturen bei Tagesmaxima zwischen 16 Grad im Bergland und 22 Grad in der Kurpfalz. Schwacher bis mäßiger Süd- bis Südostwind mit frischen bis starken Böen. Am östlichen Bodensee sowie im Allgäu bei Südföhn starke bis stürmische Böen, ebenfalls auf dem Feldberg.

In der Nacht zum Sonntag leicht bis stark bewölkt. Ab der zweiten Nachthälfte im Westen einzelne Schauer. Minima zwischen 10 und 4 Grad. Am Bodensee und im Allgäu weiterhin stürmische Böen durch Südföhn; auf dem Feldberg auch starke bis stürmische Böen aus südlichen Richtungen.

Am Sonntag überwiegend heiter, vor allem im Westen teils stärker bewölkt. Dort lokal etwas Regen, sonst trocken. Höchstwerte im Südwesten 15 bis 19, im Nordosten 18 bis 23 Grad. Wind schwach aus westlicher Richtung, in Böen frisch. Im Allgäu sich abschwächender Föhn.

In der Nacht zum Montag wolkig oder stark bewölkt, im Westen ein wenig Regen. Tiefstwerte 10 bis 5 Grad.

Deutscher Wetterdienst, RWB Stuttgart, Clemens Steiner