Wetter- und Warnlage für Baden-Württemberg



ausgegeben von der Regionalen Wetterberatung Stuttgart am Mittwoch, 24.04.2019, 06:30 Uhr

Am Nachmittag bis eingangs der kommenden Nacht von Westen her örtlich starke Gewitter. Im Südosten im Tagesverlauf Föhnböen.

Wetter- und Warnlage:
Ein umfangreiches Hoch mit Zentrum über Skandinavien führt von Südosten her warme und trockene Subtropikluft heran. Im Tagesverlauf gewinnt ein Tief über dem Ostatlantik an Einfluss.

GEWITTER: Ab dem Nachmittag bis in die Nacht zum Donnerstag zunächst im Westen, später auch im Norden örtlich Gewitter mit Sturmböen zwischen 70 und 85 km/h, mit geringer Wahrscheinlichkeit Starkregen bis 20 l/qm und kleinkörniger Hagel.

WIND: Im Laufe des Vormittages ganz im Südosten aufkommende und bis Mittwochabend auftretende Föhnböen um 60 km/h aus Süd bis Südost. Zeitweise stürmische Böen um 70 km/h nicht ausgeschlossen.

Hinweis: Es herrscht erhöhte Waldbrandgefahr. Nähere Hinweise unter www.dwd.de unter dem Stichwort Waldbrand-Gefahrenindex.

Detaillierter Wetterablauf:
Heute Vormittag im Osten geringe, im Westen teils starke Bewölkung, meist trocken. In Baden und Nordwürttemberg ab dem späten Nachmittag von Westen her mehr Wolken und teils schauerartiger Regen, lokal Gewitter. Höchstwerte zwischen 19 und 27 Grad. Schwacher bis mäßiger Wind aus unterschiedlichen Richtungen, gelegentlich böig auffrischend. Vor allem in Schauer- und Gewitternähe stürmische Böen, vereinzelt Sturmböen. Im Südosten starke bis stürmische Föhnböen um Süd.

In der Nacht zum Donnerstag im Westen und Norden zunächst stark bewölkt, abklingende Schauer und Gewitter. Im Südosten, später landesweit lockere Wolken und trocken. Tiefstwerte 10 bis 4 Grad. Anfangs vor allem in Schauer- und Gewitternähe starke bis stürmische Böen.

Am Donnerstag zunächst viel Sonne, am Nachmittag allmählich mehr Wolken. Am Abend im Westen erste Schauer, vereinzelte Gewitter nicht ausgeschlossen. Höchstwerte 19 bis 27 Grad. Schwacher bis mäßiger Wind aus unterschiedlichen Richtungen, mit frischen bis starken Böen. Ganz im Südosten starke bis stürmische Föhnböen um Süd.

In der Nacht zum Freitag von Westen her zunehmende Bewölkung. In Baden erst einzelne Schauer, nach Mitternacht aufkommender Regen. Sonst weitgehend niederschlagsfrei. Tiefstwerte 10 bis 4 Grad.

Am Freitag meist stark bewölkt. Von Baden nach Osten ausbreitender, zeitweise schauerartig verstärkter Regen. Nachmittags und abends von Westen her abklingend. Maxima zwischen 9 und 17 Grad. Schwacher bis mäßiger Südwest- bis Westwind mit frischen Böen.

In der Nacht zum Samstag wechselnd bewölkt. Im Osten rasch abklingender Regen, sonst trocken. Später ab und an etwas Regen. Minima 8 bis 3 Grad.

Am Samstag überwiegend starke Bewölkung, örtlich Schauer. Höchstwerte 10 bis 17 Grad. Schwacher bis mäßiger Südwestwind mit starken, vereinzelt steifen, in Schwarzwaldhochlagen stürmischen Böen.

In der Nacht zum Sonntag stark bewölkt, gebietsweise Regen. Im Hochschwarzwald Schneefall. Tiefstwerte 7 bis 2 Grad. In Schwarzwaldhochlagen stürmische Böen aus Südwest.

Deutscher Wetterdienst, RWB Stuttgart, Dilger