WARNLAGEBERICHT


für Baden-Württemberg

ausgegeben vom Deutschen Wetterdienst am Montag, 10.08.2020, 20:30 Uhr

Nachts Schleierwolken, Dienstag sonnig und heiß. Zunehmende Gewitterwahrscheinlichkeit.

Entwicklung der Wetter- und Warnlage:

Feucht-heiße Luft bestimmt das Wetter in Baden-Württemberg.

GEWITTER (Unwetter): In der Nacht zum Dienstag vereinzelt noch geringes Gewitterrisiko. Dabei besteht die Gefahr von Starkregen bis 25 l/qm in kurzer Zeit, kleinkörnigem Hagel und Sturmböen um 80 km/h. Ab Dienstagmittag einzelne Hitzegewitter, dabei lokal heftiger Starkregen um 35 l/qm in einer Stunde (Unwetter), Sturmböen um 80 km/h und kleinkörniger Hagel. Eng begrenzt ist extrem heftiger Starkregen mit 40-60 l/qm innerhalb weniger Stunden, schwere Sturmböen bis 100 km/h und Hagel um 2 cm gering wahrscheinlich.

HITZE: Mit Ausnahme größerer Teile Oberschwabens starke, am Dienstag im südlichen Oberrheingraben auch extreme Wärmebelastung.

Hinweis: Aufgrund andauernder Trockenheit gebietsweise hohe Waldbrandgefahr.

Nächste Aktualisierung: spätestens Dienstag, 11.08.2020, 04:30 Uhr

Deutscher Wetterdienst, Regionale Wetterberatung Stuttgart, Anika Seier