Allgemeine Strassenwettervorhersage für Baden-Württemberg



Deutscher Wetterdienst Allgemeine Strassenwettervorhersage für Baden-Württemberg Ausgegeben von der Regionalen Wetterberatung Stuttgart am Donnerstag, 06.05.2021, 20:45 Uhr

Schlagzeile für die nächsten 24 Stunden: Nachts verbreitet Regen, örtlich Gewitter. Dabei im Süden vor allem im Bergland stürmisch, auf Schwarzwaldgipfeln auch orkanartige Böen.

Wetter- und Warnlage für die nächsten 24 Stunden: In der kommenden Nacht überquert ein kleinräumiges jedoch kräftiges Tief Baden-Württemberg ostwärts. Auf seiner Rückseite gelangt mit einer westlichen Strömung kühlere Meeresluft in unseren Raum.

WIND/STURM: Mit Schwerpunkt im Süden verbreitet stürmische Böen bis 60 vereinzelt auch Sturmböen bis 80 km/h aus Südwest. Dazu im Schwarzwald Sturmböen um 85 km/h, auf exponierten Gipfeln orkanartige Böen bis 110 km/h. Am Freitag auf Schwarzwaldgipfeln zunächst noch schwere Sturmböen bis 90 km/h, vor allem im Bergland und in Oberschwaben stürmische Böen bis 70 km/h aus West. In den Niederungen starke bis stürmische Böen bis 60 km/h. In der zweiten Tageshälfte nachlassender Wind.

GEWITTER/STARKREGEN: Heute Abend und in der Nacht zum Freitag einzelne Gewitter. In Verbindung damit lokal Starkregen mit Mengen um 15 l/qm in kurzer Zeit, Sturmböen bis 85 km/h und kleiner Hagel. In Schauerstraßen auch unabhängig von Gewittern strichweise Starkregen mit Mengen um 20 l/qm in 1 oder wenigen Stunden. Am Freitagnachmittag im Nordwesten geringes Risiko für einzelne Gewitter mit stürmischen Böen bis 70 km/h.

DAUERREGEN: Bis Freitag früh im Schwarzwald schauerartig verstärkter Regen mit Mengen zwischen 30 und 40 l/qm, zum Allgäu hin auch noch bis Freitagabend.

Vorhersage: In der Nacht zum Freitag regnerisch, vereinzelt auch Gewitter. 8 bis 2 Grad. Im Süden stürmische Böen, vor allem im Bergland oder bei Gewittern Sturm-, am Feldberg orkanartige Böen. Am Freitag in der ersten Tageshälfte abziehender Regen, dann von Westen her Mix aus Sonne und Wolken. Nachmittags einzelne Schauer, im Nordwesten einzelne Gewitter nicht auszuschließen. Höchstwerte 7 Grad im Bergland und 14 Grad im Oberrheingraben. Schwacher bis mäßiger Westwind mit frischen bis starken, im Bergland oder bei eventuellen Gewittern auch stürmischen Böen.

In der Nacht zum Samstag Auflockerung, trocken. Tiefstwerte 3 bis -2 Grad, stellenweise leichter Frost und verbreitet Frost in Bodennähe. Am Samstag heiter bis wolkig, meist trocken. Maxima zwischen 14 Grad auf der Alb und 20 Grad am südlichen Oberrhein. Schwacher Wind aus südlicher Richtung.

In der Nacht zum Sonntag gering bewölkt, niederschlagsfrei. Minima von 12 Grad am Bodensee bis 4 Grad am Neckar, vereinzelt Frost in Bodennähe. Auf dem Feldberg starke bis stürmische Böen aus Südwest. Am Sonntag viel Sonne, trocken. Höchstwerte zwischen 23 Grad im Bergland und 30 Grad am Neckar. Schwacher bis mäßiger Süd- bis Südostwind, zeitweise frische bis starke Böen. Auf dem Feldberg starke bis stürmische Böen.

In der Nacht zum Montag von Westen aufziehende Wolkenfelder, in der Früh im äußersten Westen etwas Regen möglich. Tiefstwerte von 15 bis 8 Grad. Auf Schwarzwaldgipfeln starke bis stürmische Böen.

Eine grafische
Trend vorhersage bis zum 10. Folgetag finden Sie unter:





https://www.dwd.de/trend-bw



Nächste Aktualisierung: 04:45 Uhr, mehr unter www.dwd.de

Deutscher Wetterdienst / RWB Stuttgart, Clemens Steiner